Business Yoga

Rückenprobleme und Stress adé

von | Mrz 3, 2020

Warte nicht bis zum Feierabend

Yoga im Büro

Wer glaubt, Yoga und Arbeitsplatz gehören nicht zusammen, täuscht sich. Wir alle sind in unserem Alltag immer größerem Stress ausgesetzt. Es lohnt sich, schon am Arbeitsplatz etwas für die eigene Gesundheit zu tun. 

Denn seit 1997 hat sich die Ausfallrate, die auf die psychischen Erkrankungen der Arbeitnehmer zurückzuführen ist, fast verdoppelt. Hinzu kommt, dass Arbeitnehmer, die die meiste Zeit am Schreibtisch verbringen, häufig an Rückenschmerzen leiden. Diese kannst du durch Yogaübungen reduzieren oder ganz vermeiden. Die Einführung von Business Yoga am Arbeitsplatz ist nicht nur für dich als Arbeitnehmer vorteilhaft. Auch Arbeitgeber profitieren von gesunden und kreativen Angestellten. Wie du Business Yoga in deinem Unternehmen etablieren und deine Kollegen oder Mitarbeiter dafür begeistern kannst, erfährst du im folgenden Artikel.

Was ist Business Yoga?

Wir brauchen eine aktive Lebensweise. Das ist bei einer Bürotätigkeit im Regelfall nicht gegeben. Wir sitzen oft stundenlang vorm PC mit nur wenigen kurzen Bewegungsphasen. Das muss nicht sein, Business Yoga schafft Abhilfe. Dabei handelt es sich nicht um schweißtreibende Verrenkungsübungen. Es sind Auflockerungsübungen, die sich in den Alltag integrieren lassen und die du bequem auf dem Schreibtischstuhl machen kannst. Du benötigst keine Sportkleidung oder Equipment. Die Business Yoga-Übungen lockern deine Nacken- und Schultermuskulatur, sorgen für Entschleunigung und verbessern deine Fähigkeit zur Stressbewältigung. Yoga gibt Mitarbeitern eines Unternehmens neue Kraft, um fokussiert der Arbeit nachzugehen und gleichzeitig auf die Gesundheit des Körpers zu achten. 

TIPP: Frische Luft kurbelt unsere Leistung zusätzlich an. Lüfte jede Stunde für fünf Minuten durch. Fokussiere dich dabei für ein paar Sekunden auf deine Ein- und Ausatmung.

Gute Argumente für Business Yoga

  • Besseres Betriebsklima durch gemeinsame Aktivitäten
  • Förderung der Konzentration und Leistungsfähigkeit
  • Steigerung der Kreativität und mentalen Ausdauer
  • Lösen von Verspannungen 
  • Attraktivitätssteigerung des Arbeitgebers für Bewerber
  • Steigerung der Work-Life-Balance
  • Ausgeglichenheit und bessere Stimmung der Mitarbeiter erhöhen die Produktivität und Kreativität
  • Präventionen psychischer Erkrankungen (z.B. Depressionen, Burnout)
  • Bessere Stressbewältigung

Business Yoga – wann und wie?

Dass es schwer einzurichten ist, mitten im Arbeitsalltag seine Matte auszurollen und einen Vinyasa-Flow hinzulegen, ist naheliegend. Aber darum geht es beim Business Yoga nicht. Es gibt unterschiedliche Wege, Yoga in die Arbeitswelt einzubringen. Unternehmen können beispielsweise auch auf professionelle Kurse und Workshops zurückgreifen, oder Business Yoga in den Arbeitsalltag integrieren. Wir stellen dir einige der Wege davon vor:

Mittagspause

Sofern ein Freizeitraum oder ein leeres Büro verfügbar ist, kommuniziere dein BusinessYoga-Vorhaben an deine Kollegen. Vielleicht habt ihr Lust, im Rahmen einer verlängerten Mittagspause gemeinsam Slow-Yoga-Übungen zu machen.

Gesundheitstag

Viele Yogalehrer bieten einen Kurs oder einen Workshop in Form eines Bürobesuchs an, um euch Business Yoga am eigenen Arbeitsplatz näher zu bringen. Dieses Angebot ist ein idealer Programmpunkt für einen Gesundheitstag, den viele Unternehmen und Agenturen bereits veranstalten.

Arbeitszeit

Business-Yoga-Übungen lassen sich ganz unkompliziert vom Arbeitsplatz aus machen. Welche Übungen sich gut eignen, stellen wir dir im Folgenden vor.

TIPP: Erzähle deinen Kollegen oder Mitarbeitern von Business Yoga. Vielleicht ermutigst du den ein oder anderen, es auszuprobieren. Je mehr mitmachen, dessen geringer ist die Hemmschwelle für den Einzelnen!

Business- Yoga-Übungen: So wird dein Büro zum Trainingszentrum

Arm-Dehnung

Du sitzt auf der vorderen Kante deines Schreibtischstuhls und schiebst dich ein gutes Stück vom Schreibtisch weg, damit du Platz nach vorn hast. Deine Füße stellst du fest auf den Boden. Verschränke die Hände hinter deinem Rücken und strecke die Arme aus. Hebe die Arme anschließend von dem Rücken weg und beuge dich währenddessen nach vorn, bis dein Brustkorb auf deinen Beinen aufliegt. Die Hände bleiben weiterhin verschränkt. Entspanne die Halsmuskeln und verharre einige Zeit in dieser Position. Achte darauf, dass du die Schultern nicht zu den Ohren hochziehst, sondern unten lässt. Lass deinen Körper jedoch stets entspannt und achte nicht verkrampft darauf, die die einzelnen Körperteile zu versteifen. 

Kopfdrehung

Sitze aufrecht auf dem Stuhl. Lass dein Kinn gen Brust sinken und schließ deine Augen. Drehe deinen Kopf langsam nach links und anschließend nach rechts. Deine Schultern sind dabei ganz entspannt. Wiederhole die Drehung ein paar Mal – in die eine, dann in die andere Richtung.

Der Adler

Setze dich aufrecht hin und strecke deine Arme nach vorn aus. Die Handflächen zeigen zur Decke. Lege deinen rechten Arm auf deinen Linken, sodass sie überkreuzt sind. Beuge deine Ellbogen und entspanne deine Schultern, die Handflächen zeigen beide nach rechts. Wiederhole diese Übung nach Bedarf und wechsle die Seiten, sodass der linke Arm oben aufliegt und die Handflächen zur linken Seite zeigen.

Wirbelsäulendrehung

Schiebe deinen Stuhl vom Schreibtisch weg und stelle deine Füße fest auf den Boden. Setze dich seitlich auf den Stuhl und greife mit beiden Händen die Rückenlehne. Drehe mit der Taille in die Richtung der Hände und anschließend langsam in die andere Richtung. Wiederhole diese Bewegung ein paar Mal.

Schulterentspannung

Hebe bei einer tiefen Einatmung die Schultern hoch, bis sie die Ohren berühren. Ziehe bei der Ausatmung die Schulterblätter zueinander. Senke anschließend die Schultern tief nach unten, atme ruhig weiter. Wiederhole diese Übung nach Bedarf.

Schläfenmassage

Setze dich aufrecht hin und stütze deine Ellbogen am Tisch ab. Lege deine Hände flach auf deine Schläfen und massiere sie in kreisförmigen Bewegungen im und gegen den Uhrzeigersinn. Nimm dir zehn bis fünfzehn Atemzüge Zeit für diese Übung.

Trage dich für unseren kostenlosen Newsletter ein

Erhalte unseren Newsletter zu den neuesten Artikeln, zusammen mit praktischen Tipps und Infos, die dich persönlich weiterbringen! Kostenlos und jederzeit abmeldbar.

Weitere Artikel

Zen-Meditation

Zen-Meditation

Das Zazen ist eine Sitzmeditation des Zen-Buddhismus und hilft dir, im Hier und Jetzt zu bleiben.

Fantasiereisen für Kinder

Fantasiereisen für Kinder

Mit diesen Fantasiereisen finden auch Kinder zu mehr Entspannung! Probiere es aus, hier findest du eine Auswahl.